Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2017

14:10 Uhr

Großbritannien

Beine der Premierministerin sorgen für Wirbel

Die Beine der britischen Premierministerin und der schottischen Regierungschefin sind im Vereinigten Königreich derzeit in aller Munde – bildlich gesprochen. Ein Titelbild der „Daily Mail“ trat eine Sexismus-Debatte los.

Mit diesem Titel begrüßte die „Daily Mail“ ihre Leser am Dienstagmorgen: „Never mind Brexit, who won Legs-it!“ AFP; Files; Francois Guillot

Titelzeile mit Beigeschmack

Mit diesem Titel begrüßte die „Daily Mail“ ihre Leser am Dienstagmorgen: „Never mind Brexit, who won Legs-it!“

LondonDie britische Boulevardzeitung „Daily Mail“ hat mit einem Titelfoto der Premierministerin Theresa May und der schottischen Regierungschefin Nicola Sturgeon für Kritik gesorgt. Auf dem am Dienstag veröffentlichten Foto sind die Beine der beiden Politikerinnen sehr prominent abgebildet. Daneben spekulierte das Blatt in einer Schlagzeile, welche der beiden Frauen den „Legs-it“-Wettbewerb gewonnen habe – eine Anspielung auf den Brexit. „Legs“ ist das englische Wort für Beine.

May und Sturgeon hatten sich am Montag in einem Glasgower Hotel getroffen, um über ihre Differenzen im Bezug zum Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union und zu einem möglichen zweiten schottischen Unabhängigkeitsreferendum zu sprechen. Doch waren es die Beine von May und Sturgeon, denen die beliebte Boulevardzeitung Aufmerksamkeit schenkte. Damit rief die „Daily Mail“ Sexismusvorwürfe einiger Politiker und Leser hervor. „Die 1950er riefen an und forderten ihre Schlagzeile zurück“, twitterte der ehemalige Labour-Parteichef Ed Miliband. Labour-Politikerin Harriet Harman schrieb auf Twitter: „Bescheuert! Und wir befinden uns im Jahr 2017!“

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×