Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2005

23:45 Uhr

Haushalt 2006

USA erhöhen weiter die Verteidigungsausgaben

420 Milliarden Dollar will US-Präsident Bush im kommenden Jahr für die Landesverteidigung ausgeben - die Kosten für die Einsätze im Irak und in Afghanistan sind darin nicht einberechnet.

HB BERLIN. Das amerikanische Verteidigungsbudget soll im kommenden Haushaltsjahr trotz eines riesigen Haushaltsdefizits um 4,8 Prozent wachsen. Das berichteten US-Medien am Samstag unter Berufung auf den Haushaltsentwurf, den Präsident George W. Bush am Montag vorlegen will.

Danach soll das Pentagon im nächsten Jahr 419,3 Milliarden Dollar erhalten. Die Kosten für den Antiterrorkrieg und Einsätze im Irak und in Afghanistan sind darin nicht enthalten. Für das laufende Jahr hatte Bush insgesamt 105 Milliarden Dollar als Sonderausgaben für diese Einsätze beantragt.

Wegen des Rekordhaushaltsdefizits - 413 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr - hatte Bush in seiner Rede zur Lage der Nation am Mittwoch tiefe Einschnitte in zahlreichen Programmen angekündigt. Einzelheiten werden am Montag bekannt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×