Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.09.2013

19:12 Uhr

Haushaltsplan

Polen rechnet mit Milliardendefizit

Nach Jahren des Wachstums will Polens Regierung nun die Schulden eindämmen. Dieses Jahr rechnet das Land mit 11 Milliarden Schulden. Um das Budget einzuhalten, sollen die Tabak- und Alkoholsteuern erhöht werden.

Polens Ministerpräsident Donald Tusk will künftig vorsichtiger haushalten. dpa

Polens Ministerpräsident Donald Tusk will künftig vorsichtiger haushalten.

WarschauDie polnische Regierung hat nach zweitägiger Beratung am Freitag ihren Haushaltsplan für das kommende Jahr präsentiert. Ministerpräsident Donald Tusk geht von einem Defizit in Höhe von 44,7 Milliarden Zloty (rund 11,2 Milliarden Euro) und einer mittleren Inflationsrate von 2,4 Prozent aus. Die staatlichen Einnahmen werden auf 276,5 Milliarden Zloty (64,4 Milliarden Euro) geschätzt, die Ausgaben auf 324,2 Miliarden Zloty

Nach den Erfahrungen des laufenden Jahres, in dem das Parlament noch einem nachgebesserten Haushaltsplan zustimmen muss, sei das Budget für 2014 vorsichtig veranschlagt worden, sagte er. „Das heißt, das Geld wird vorsichtiger ausgegeben und die Einnahmen werden gründlicher gesucht.“

Eine dieser zusätzlichen Einnahmen soll die Erhöhung der Steuer für hochprozentige Getränke um 15 Prozent sein, verriet Finanzminister Jacek Rostowski. Auch die Tabaksteuer solle erhöht werden. Dagegen soll eine Milliarde Zloty mehr als im laufenden Jahr in die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit investiert werden.

Von

dpa

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

EU-Hurra

06.09.2013, 19:43 Uhr

Na also, wer sagt´s denn ... es geht wieder aufwärts in der EU ;-) lol

Daher auch DIESE WARNUNG !!! AN ALLE WÄHLER, BITTE AUCH WEITERSAGEN.

Ohne den Euro und EU droht uns das Schicksal der Schweiz!

Das Land steht im Ranking der wettbewerbsfähigsten Nationen der Welt auf dem 1. Platz.
Das Bruttosozialprodukt pro Kopf ist mittlerweile knapp 40% höher als bei uns.

Daran sieht man ganz deutlich:
In einer globalisierten Welt geht nichts mehr ohne Euro und Brüssel. Der Euro hat uns reicher gemacht ... an Erfahrung

Account gelöscht!

06.09.2013, 19:50 Uhr

Zitat : Dieses Jahr rechnet das Land mit 11 Milliarden Schulden.

- Das schiebt den Polen alleine Deutschland locker über Brüssel rueber !

Lustig wird es, wenn die Polen den Euro erhalten……..da sind dann erst mal 40.000 Nackte mehr am Tropf.

Dann ist mit dem Euro schnell Feierabend !

Schlesier

06.09.2013, 19:54 Uhr

Noch ist Polen nicht verloren, aber Tabak- und Alkoholsteuern anzuheben ist nicht gerade klug von Herrn Tusk.

Ich wünsche den Polen weiterhin viel Erfolg und keine Bevormundung aus Brüssel.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×