Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2012

17:15 Uhr

Herkunft unklar

Israel schießt unbekannte Drohne ab

Das israelische Militär hat am Samstag eine Drohne abgeschossen, die in den Luftraum des Landes eingedrungen war. Noch ist die Herkunft unklar. Zuletzt wurden aus dem Libanon unbemannte Flugkörper nach Israel geschickt.

Test einer Drohne: Zuletzt drangen vermehrt Flugkörper dieser Art in den israelischen Lauftraum ein. dpa

Test einer Drohne: Zuletzt drangen vermehrt Flugkörper dieser Art in den israelischen Lauftraum ein.

Tel AvivDie israelische Luftwaffe hat am Samstag nach eigenen Angaben eine Drohne unbekannter Herkunft abgeschossen. Das unbemannte Fluggerät sei von Westen in den israelischen Luftraum eingedrungen, teilten die Streitkräfte weiter mit.

Den Angaben zufolge suchten Soldaten die Region im Jatir-Wald südlich von Hebron am Rande der Negev-Wüste nach Resten ab. In der Vergangenheit hatte vor allem die Schiiten-Miliz Hisbollah aus dem Süd-Libanon Drohnen nach Israel geschickt.

Die israelische Luftraumüberwachung habe die Drohne bereits registriert, als sie sich noch über dem Mittelmeer befand und dann über den palästinensischen Gazastreifen hinwegflog, teilte das Militär mit. Mit dem Abschuss sei gewartet worden, bis sie sich über weitgehend unbewohntem Gebiet befunden habe.

Im Norden der Negev-Wüste befindet sich auch das israelische Atomzentrum Dimona. Die Anlage dient ausländischen Vermutungen zufolge seit Jahrzehnten der Produktion von Atombomben. Israel hat den Besitz solcher Waffen weder zugegeben noch dementiert.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×