Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2008

13:11 Uhr

Hermlin war auf Reportagereise

Deutscher in Kenia wieder freigelassen

Der in Kenia festgenommene Berliner Musiker Andrej Hermlin ist wieder frei. Das sagte seine Ehefrau Joyce am Samstag der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin.

Der Berliner Swing-Musiker Andrej Hermlin, hier mit Ehefrau Joyce, ist wieder frei. FOTO: dpa dpa

Der Berliner Swing-Musiker Andrej Hermlin, hier mit Ehefrau Joyce, ist wieder frei. FOTO: dpa

HB NAIROBI/BERLIN. Ihr Mann habe mittags aus Kenia angerufen und über seine Freilassung berichtet. Details nannte sie nicht. Der 42 Jahre alte Jazzmusiker war am Donnerstag unter Terrorismusverdacht festgenommen worden. Der Sohn des 1997 gestorbenen Lyrikers Stephan Hermlin ist eng befreundet mit dem kenianischen Oppositionsführer Raila Odinga. Mit Hermlin waren ein weiterer Deutscher und eine Niederländerin festgenommen worden. Über ihren Verbleib wusste Joyce Hermlin nach eigenen Worten nichts.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin hatte kurz zuvor noch berichtet, die drei Festgenommenen befänden sich weiter in kenianischem Gewahrsam. Hermlins Ehefrau sagte, sie wisse nicht, ob die Festnahme etwas mit der Freundschaft ihres Mannes mit Odinga zu tun gehabt habe. Die Freundschaft sei „nichts Politisches“. Nach Angaben von „Super Illu“ war Hermlin im Auftrag der Zeitschrift auf einer Reportagereise, um über die aktuellen Zustände nach den Wahlen in dem afrikanischen Land zu schreiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×