Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.10.2012

08:34 Uhr

Hilfsantrag

Hollande gegen weitere Sparauflagen für Spanien

Frankreichs Staatspräsident Hollande hat sich dagegen ausgesprochen, Spanien im Falle eines Hilfsantrags an den Euro-Rettungsfonds weitere Sparauflagen zu machen. Das Land unternehme bereits alle nötigen Anstrengungen.

Frankreichs Hollande stärkt Spaniens Premier Rajoy den Rücken. dapd

Frankreichs Hollande stärkt Spaniens Premier Rajoy den Rücken.

BrüsselWenn die Regierung in Madrid um Unterstützung frage, „gibt es keinen Grund, ihr Bedingungen zu stellen, die den Sparmaßnahmen weitere Sparmaßnahmen hinzufügen“, sagte Hollande am Freitagmorgen beim EU-Gipfel in Brüssel. „Spanien unternimmt alle nötigen Anstrengungen.“

Spanien gilt aufgrund seiner angespannten Finanzlage als Kandidat für einen Hilfsantrag an den Euro-Rettungsfonds ESM. Ein mögliches Szenario ist, dass die spanische Regierung beim Euro-Rettungsfonds ESM einen Antrag auf die Bereitstellung einer vorsorglichen Kreditlinie stellt, um das Programm der Europäischen Zentralbank (EZB) zum Aufkauf von Staatsanleihen auszulösen. Dadurch könnte der Zinssatz gedrückt werden, den Spanien für Schulden zahlen muss.

Hilfsanträge an den Euro-Rettungsfonds sind normalerweise mit strengen Auflagen verbunden. Um dies zu vermeiden, hat die Regierung in Madrid bereits milliardenschwere Einsparungen beschlossen und eine Reihe von Strukturmaßnahmen eingeleitet. Die Lage Spaniens stand nicht auf der Tagesordnung des EU-Gipfels.

Expertengespräch

"Spanier spekulieren auf 'Durchmogeln' "

Expertengespräch: "Spanier spekulieren auf 'Durchmogeln' "

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

afp

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

emilioemilio

19.10.2012, 09:40 Uhr

Die Lateiner winden und wenden sich!
Wie komme ich an die Kohle, ohne die Hosen runterzulassen?
Die Sonnenanbeter im Olivengürtel sind reine Trickser!

Account gelöscht!

19.10.2012, 09:47 Uhr

Sicher doch.
Das ganze verfügbare Arsenal zur Verteidigung der Sparanstregungen steht zur Verfügung:
Tränengas, Wasserwerfer, Gummigeschosse und Gummiknüppel.

sharwes

19.10.2012, 09:54 Uhr

Natürlich ist Frankreich nun sehr auf die Seite der Kriesenstaaten geschwenkt und gegen weitere Auflagen für Spanien. Gutmensch? Nein! Sonder einfach nur wieder la Grande Nation, denn die wird demnächst auch Hilfe benötigen. Und ratet mal wer wieder Zahlen und Bürgen mus ...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×