Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2005

21:50 Uhr

International

Hillary Clinton erleidet Ohnmachtsanfall

Die US-Senatorin Hillary Clinton hat am Montag einen Ohnmachtsanfall erlitten. Die Ehefrau von Ex-Präsident Bill Clinton sei während einer Rede in einem Restaurant in Buffalo im Bundesstaat New York kurz zusammengebrochen, teilte ihr Büro mit.

HB NEW YORK. Nach einer kurzen Pause setzte sie ihre Ansprache fort. „Sie fiel in Ohnmacht, nachdem sie sich über Unwohlsein beschwerte, wurde medizinisch versorgt und setzte ihr Programm fort“, hieß es.

Clinton habe über eine Magenerkrankung geklagt. Sie sei von Sanitätern behandelt worden, habe es jedoch abgelehnt, ins Krankenhaus gebracht zu werden. Clinton gilt als eine potenzielle Anwärterin für eine Präsidentschaftskandidatur der Demokraten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×