Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.10.2016

00:34 Uhr

Hochrechnung

Linksbündnis gewinnt Wahl in Island

In Island hat einer ersten Hochrechnung zufolge das Linksbündnis unter der Führung der Piraten die Parlamentswahl gewonnen. Bestätigt sich das Ergebnis, löst die Allianz die regierende Unabhängigkeitspartei ab.

Einer ersten Hochrechnung zufolge hat in Island das Linksbündnis unter der Führung der Piratenpartei die Parlamentswahl gewonnen. AP

Piratenpartei in Island

Einer ersten Hochrechnung zufolge hat in Island das Linksbündnis unter der Führung der Piratenpartei die Parlamentswahl gewonnen.

ReykjavikBei der Parlamentswahl in Island hat ein Bündnis unter Führung der Piraten laut einer ersten Hochrechnung die Mehrheit im Parlament erobert. Die Piraten wurden bei der Wahl am Samstag mit zwölf Mandaten zweitstärkste Kraft, wie der öffentlich-rechtlich Fernsehsender RUV meldete.

Island wählt vorzeitig neues Parlament: Angst vor spanischen Verhältnissen

Island wählt vorzeitig neues Parlament

Angst vor spanischen Verhältnissen

Nach dem „Panama Papers“-Skandal wählen die Isländer vorzeitig neu. Weil die Inselbewohner der alten Machtelite misstrauen, könnten in Reykjavík künftig die Piraten mitregieren. Das wäre eine Premiere.

Die Allianz aus Piraten, Linksgrüner Bewegung, Sozialdemokraten und der Partei Glänzende Zukunft kam demnach auf insgesamt 32 Sitze, sieben mehr als die regierende Unabhängigkeitspartei.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×