Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.08.2013

14:45 Uhr

Höchstens zehn Milliarden Euro

Griechenland hofft auf weitere Hilfe ohne Auflagen

Griechenlands Finanzminister Jannis Stournaras will ein neues Rettungspaket, aber keine neuen Auflagen. „Wir sprechen nicht über ein neues Rettungspaket, sondern über ein Paket mit Wirtschaftshilfen.“

Finanzminister Jannis Stournaras: „Wir sprechen nicht über ein neues Rettungspaket, sondern über ein Paket mit Wirtschaftshilfen.“ Pilos für Handelsblatt

Finanzminister Jannis Stournaras: „Wir sprechen nicht über ein neues Rettungspaket, sondern über ein Paket mit Wirtschaftshilfen.“

Athen/BerlinDie griechische Regierung schätzt ihren zusätzlichen Finanzbedarf in den kommenden Jahren auf rund zehn Milliarden Euro und hofft auf Unterstützung ohne neue Bedingungen. „Wenn Griechenland neue Hilfen braucht, werden es etwa zehn Milliarden Euro sein“, sagte Finanzminister Jannis Stournaras der Zeitung „Proto Thema“ am Sonntag. „Wir sprechen nicht über ein neues Rettungspaket, sondern über ein Paket mit Wirtschaftshilfen“, fügte er hinzu. Die Pflichten Griechenlands im Gegenzug für die bereits von seinen internationalen Geldgebern gewährten Hilfen seien bis 2016 festgelegt und dürften nicht verändert werden.

Griechenland wird derzeit mit einem zweiten Hilfspaket des Euro-Rettungsschirms EFSF und des Internationalen Währungsfonds IWF in Höhe von 163,7 Milliarden Euro gestützt, das allerdings Ende 2014 ausläuft. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte vergangene Woche gesagt, das Land werde ein weiteres Programm benötigen, aber keine Zahlen genannt. EU-Energiekommissar Günther Oettinger sagte am Wochenende, er rechne mit einem „kleinen zweistelligen Milliardenbetrag“.

Stournaras sagte, es gebe keine Debatte über einen zweiten Schuldenschnitt in Griechenland. Welche weitere Hilfen das Land benötige, hänge davon ab, ob es gelinge, einen Primärüberschuss im Haushalt zu erreichen, also ohne Zinsdienst für Altschulden. Ende 2013 werde feststehen, ob dies in diesem Jahr gelinge oder im nächsten Jahr erreicht werde. Einen Primärüberschuss hatten die Euro-Finanzminister, neben der Einhaltung von Reformzusagen, zur Bedingung für weitere internationale Hilfen gemacht.

Schäuble sagte am Sonntag beim Tag der Offenen Tür der Bundesregierung, wenn Griechenland zum Ende des laufenden Programms alle Verpflichtungen erfüllt habe, einen Primärüberschuss erziele und weitere Hilfen brauche, sei vereinbart, weitere Hilfe zu prüfen. „Es ist hochwahrscheinlich, dass es dazu kommt“, fügte er hinzu. Dies werde aber im Jahr 2014 geprüft und festgestellt. Einen zweiten Schuldenschnitt lehnte er erneut ab.

Schuldenkrise

Krisengebiet Athen

Schuldenkrise: Krisengebiet Athen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

rtr

Kommentare (35)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

25.08.2013, 15:03 Uhr

Linke Schläger-Trupps sind in Deutschland unterwegs wie zu Zeiten der Weimarer Republik. Erinnerungen an steinewerfenden und Polizei-tretenden Joschka Fischer kommen hoch, in Duisburg wurden Anwohner zusammengeschlagen im Anschluss an eine Hausversammlung, die sich über Zustände in einem Wohnhaus mit zugezogenen Sinti und Roma beschwerten.

In Bremen wurde feige AfD-Chef Bernd Lucke von linken Schlägern angegriffen. Auf youtube ist ein Video dazu aufgetaucht:

http://www.youtube.com/watch?v=rmu33yDm7IQ

AfD Wahl-Video

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=6GemKdWc2kg

Riesen Erfolg in Hamburg am 17.08.

http://www.youtube.com/watch?v=m02u7PTyHnE

EU wird zur Sowjetunion

http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article119345809/EU-wird-zur-Sowjetunion-mit-menschlichem-Antlitz.html

Frau Merkel funktioniert inhaltslos. Wie eine Wurst-Pelle ohne Wurst. Beliebigkeit, EU-hörigkeit, Inhaltslosigkeit, Anternativlosigkeit das sind ihr "Markenzeichen". CDU ist eine vertrocknete Rosine.

Welt.de - So funktioniert die Wahlkampfmaschine Merkel -
http://www.welt.de/politik/deutschland/article119351228/So-funktioniert-die-Wahlkampfmaschine-Merkel.html

Account gelöscht!

25.08.2013, 15:07 Uhr


Say the truth, spinn dich nicht panikartig zusammen, der richtige Kampf kommt noch. Um die Futtertröge christlicher CSU/CDU Frauentafelhilfsküchen. Mutti macht das schon...

Sarina

25.08.2013, 15:07 Uhr

Griechenland hofft auf weitere Hilfe ohne Auflagen
--------------------------------------------------
Mein Gott, ist das ein dreistes und unverschämtes Pack!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×