Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2005

13:10 Uhr

Insgesamt über 175 000 Tote

Zahl der vermissten Deutschen sinkt weiter

Nach Angaben des Auswärtigen Amtes liegt die Zahl der im asiatischen Katastrophengebiet vermissten Deutschen nun bei 615.

HB BERLIN. Im Vergleich zum Freitag sei dies ein Rückgang um 24 Personen, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag in Berlin. Nach wie vor würden sich Reisende bei den Behörden melden, von denen bisher jede Spur gefehlt habe, sagte er zur Begründung. Allerdings könne bei den Zahlen noch keine Entwarnung gegeben werden. Es sei zu befürchten, dass die Zahl der Vermissten am Ende über der bislang bekannten Zahl liege. Die Zahl der identifizierten toten Deutschen liege unverändert bei 60.

Die Gesamtzahl der Toten der durch ein Seebeben ausgelösten Flut in Asien und Afrika wurde am Montag erneut um mehrere tausend auf nunmehr insgesamt mehr als 175 000 angehoben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×