Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2017

21:33 Uhr

Investment- und Kreditgeschäft

Mnuchin will Großbanken nicht aufspalten

Von den 1930er Jahren bis 1999 haben die USA Kreditvergabe und Investmentbanking per Gesetz getrennt. US-Präsident Trump hatte eine Wiedereinführung erwogen – doch sein Finanzminister widerspricht ihm.

Steve Mnuchin bei der "Invest in America!"-Konferenz der US-Handelskammer in Washington: Der US-Finanzminister ist gegen eine Trennung der Geschäftsbereiche bei Großbanken. AP

Steve Mnuchin

Steve Mnuchin bei der "Invest in America!"-Konferenz der US-Handelskammer in Washington: Der US-Finanzminister ist gegen eine Trennung der Geschäftsbereiche bei Großbanken.

WashingtonUS-Finanzminister Steven Mnuchin hat sich im Namen der Regierung gegen eine Zerschlagung großer Banken ausgesprochen. „Wir unterstützen die Trennung von Geschäfts- und Investmentbanken nicht“, sagte Mnuchin am Donnerstag bei einer Anhörung im Bankenausschuss des Senats. Den Geldhäusern die Kreditvergabe an Privatkunden und das Investmentbanking unter einem Dach zu verbieten, wäre ein „großer Fehler“.

Entfesselung der Wall Street: Notenbanker stellen sich gegen Trumps Deregulierungs-Pläne

Entfesselung der Wall Street

Notenbanker stellen sich gegen Trumps Deregulierungs-Pläne

Der Konflikt um die Neuordnung der Bankenregulierung verschärft sich. US-Präsident Donald Trump will die Geldhäuser von vielen Fesseln befreien. Der Widerstand dagegen wächst – und kommt nun auch von den Zentralbanken.

US-Präsident Donald Trump hatte jüngst Spekulationen angeheizt, seine Regierung könnte eine Version des sogenannten Glass-Steagall-Gesetzes wieder einführen, die eine solche Trennung zentraler Geschäftsbereiche für Großbanken vorschreiben würde. „Wir beschäftigen uns derzeit damit“, sagte Trump kürzlich im Interview der Nachrichtenagentur Bloomberg, ohne näher ins Detail zu gehen.

Das Gesetz war im Zuge der großen Wirtschaftskrise der 1930er Jahre eingeführt worden, um die Kundeneinlagen der großen Geldhäuser besser vor riskanten Geschäften an den Finanzmärkten zu schützen. 1999 wurde Glass-Steagall wieder abgeschafft. Für US-Banken wie JPMorgan Chase, Citigroup oder Bank of America könnte ein neues Trenngesetz tiefe Einschnitte ins Geschäftsmodell bedeuten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×