Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2011

23:03 Uhr

Irak

Bombenanschlag in Bagdad

Mindestens 16 Menschen sind bei einem Bombenanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad getötet worden. Mindestens 37 weitere wurden verletzt. Die meisten von ihnen sind junge Leute, die ein Fußball Spiel verfolgten.

Noch hat sich niemand zu dem Bombenattentat bekannt. Quelle: dpa

Noch hat sich niemand zu dem Bombenattentat bekannt.

Bagdad Der in einem geparkten Fahrzeug versteckte Sprengsatz detonierte demnach in der Nähe eines voll besetzten Cafés in einem schiitischen Gebiet des überwiegend von Sunniten bewohnten Stadtteils Dora.

Bei den meisten Opfern handelt es sich um junge Leute, die ein Fußballspiel verfolgten. Zu der Bluttat bekannte sich zunächst niemand. Einwohner Bagdads machten das Terrornetzwerk Al Kaida verantwortlich, das nach der Tötung von Osama bin Laden mit Vergeltung gedroht hatte.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×