Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2006

12:24 Uhr

Irak

Tote bei Anschlag auf Schiiten-Heiligtum

In der schiiitschen Stadt Nadschaf südlich der irakischen Hauptstadt Bagdad ist eine Autobombe explodiert. Augenzeugenberichten zufolge ereignete sich der Anschlag in der Nähe eines schiitischen Heiligtums. Es soll mehrere Tote geben.

Bei einem Anschlag auf ein Schiiten-Heiligtum im Irak sind zahlreiche Menschen getötet und verletzt worden. Foto: ap

Bei einem Anschlag auf ein Schiiten-Heiligtum im Irak sind zahlreiche Menschen getötet und verletzt worden. Foto: ap

HB BAGDAD. Die Polizei berichtete von mindestens 15 Opfern. Der Sprengsatz sei wenige hundert Meter von der Grabstätte des Imams Ali entfernt explodiert. Wegen des Schreins gehört Nadschaf zu den bedeutendsten Pilgerstätten der schiitischen Moslems in aller Welt.

Im Februar hatte ein Anschlag auf ein weiteres schiitisches Heiligtum in Samarra im Norden des Iraks heftige Zusammenstöße zwischen Schiiten und Sunniten ausgelöst und das Land an den Rand eines Bürgerkriegs getrieben. Seither sind Hunderte Menschen bei Anschlägen ums Leben gekommen.

Der mehrheitlich schiitische Süden war bislang relativ wenig vom sunnitischen Aufstand im Zentrum des Landes betroffen. In jüngster Zeit haben jedoch die Rivalitäten unter schiitischen Gruppen und ihren Milizen zugenommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×