Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2017

14:40 Uhr

Islamischer Staat

IS-Führer al-Bagdadi ist angeblich tot

Der Chef der Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) Abu Bakr al-Bagdadi ist offenbar tot. Das berichtet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Das US-Verteidigungsministerium bestätigt die Meldung nicht.

Der Anführer der IS-Terrormiliz Abu Bakr al-Baghdadi. Nach Darstellung der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte ist er getötet worden. dpa

Abu Bakr al-Baghdadi

Der Anführer der IS-Terrormiliz Abu Bakr al-Baghdadi. Nach Darstellung der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte ist er getötet worden.

KairoDer Anführer der IS-Miliz, Abu Bakr al-Bagdadi, ist nach Erkenntnissen der Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte tot. Ihr lägen Informationen vor, die den Tod des Islamisten bestätigten, sagte die oppositionsnahe Gruppe der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag. Die Angaben ließen sich unabhängig nicht überprüfen. Das US-Verteidigungsministerium erklärte, es könne den Tod Bagdadis nicht bestätigen.

Das russische Militär hatte jüngst erklärt, der IS-Chef sei möglicherweise bei einem Luftangriff am 28. Mai auf die syrische Stadt Rakka ums Leben gekommen. Die USA hatten auch damals erklärt, sie könnten dies nicht bestätigen. Auch Vertreter der irakischen Regierung äußerten sich damals skeptisch. Hingegen meldete Ende Juni die amtliche iranische Nachrichtenagentur Irna, Bagdadi sei umgekommen.

Kampf gegen IS: Noch immer sporadische Kämpfe in Mossul

Kampf gegen IS

Noch immer sporadische Kämpfe in Mossul

Nach dem erbitterten Kampf um Mossul stehen die irakischen Truppen siegreich da. Der Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat ist aber längst nicht vorbei. Immer wieder kommt es zu sporadischen Gefechten.

Der Tod des Chefs des sogenannten Islamischen Staats wurde bereits mehrfach vermeldet, seitdem er 2014 im irakischen Mossul ein Kalifat ausgerufen hatte. Am Montag hatte der irakische Ministerpräsident Haider al-Abadi den Sieg über den IS in Mossul erklärt. Hauptstützpunkt der Miliz ist nunmehr das syrische Rakka.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×