Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2015

19:18 Uhr

Islamischer Staat

IS-Miliz erobert weitere Stadt im Irak

Die IS-Miliz hat im Irak einen militärischen Erfolg erzielt. Die Kämpfer haben die Stadt Al-Bagdadi unter Kontrolle gebracht. In der Nähe befindet sich ein Luftwaffenstützpunkt, wo irakische Soldaten ausgebildet werden.

Die IS-Miliz hat die Stadt Al-Bagdadi zwar unter Kontrolle. Im Kampf um einen Luftwaffenstützpunkt sind die Milizen jedoch zurückgeschlagen worden. dpa

IS-Konflikt

Die IS-Miliz hat die Stadt Al-Bagdadi zwar unter Kontrolle. Im Kampf um einen Luftwaffenstützpunkt sind die Milizen jedoch zurückgeschlagen worden.

BagdadKämpfer der IS-Miliz haben im Westen des Irak einen militärischen Erfolg errungen. Die Stadt Al-Bagdadi sei nahezu vollständig unter der Kontrolle des Islamischen Staats (IS), sagte der Bezirkschef Nadschi Arak der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag per Telefon. In der Nähe befindet sich der Luftwaffenstützpunkt Ain Al-Assad, wo irakische Soldaten von rund 320 US-Marineinfanteristen ausgebildet werden.

Dort seien die Angreifer jedoch zurückgeschlagen worden, hieß es in Geheimdienstkreisen. Seit seiner im Sommer von Syrien aus gestarteten Offensive kontrolliert der IS große Teile der Provinz Anbar. In den von ihr besetzten Gebieten im Irak und in Syrien hat die Miliz ein Kalifat ausgerufen.

Der UN-Sicherheitsrat in New York verabschiedete eine Resolution, mit der die Finanzströme des IS unterbrochen werden sollen. So wird der Handel mit Antiquitäten aus Syrien verboten. Wirtschaftssanktionen drohen all denjenigen, die dem IS oder der der Al-Kaida nahestehenden Nusra Front Erdöl abkaufen. Zugleich werden die Staaten aufgefordert, keine Lösegeld zur Freilassung von Entführten zu zahlen. Die von Russland eingebrachte Resolution wurden einstimmig angenommen und hat bindenden Charakter.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×