Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.02.2011

22:57 Uhr

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu muss sich einen neuen Sicherheitsberater suchen. Quelle: dpa

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu muss sich einen neuen Sicherheitsberater suchen.

JerusalemDer Nationale Sicherheitsberater des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, Usi Arad, ist am Sonntag zurückgetreten.

Netanjahu nannte ihn einen „engen und loyalen Freund“ und hob Arads Leistungen für die Sicherheit Israels hervor.

Es wird erwartet, dass Arad seine akademische Karriere wieder aufnimmt.

In der vergangenen Woche hatte ihn Netanjahus Büro als künftigen israelischen Botschafter in London verkündet, doch Außenminister Avigdor Lieberman legte sein Veto gegen die Ernennung ein. Arad gilt als Falke mit rauen Manieren.

Er vertrat Netanjahu oft auf internationaler Bühne, zuletzt bei der Münchner Sicherheitskonferenz Anfang Februar.

AP

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×