Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.09.2016

20:14 Uhr

Italien

Küstenwache rettet 650 Flüchtlinge

Vor der Küste Libyens haben Rettungskräfte 650 Flüchtlinge gerettet und fünf Leichen geboren. Zur Todesursache und den Nationalitäten der Menschen äußerte sich die Küstenwache nicht.

Vor der lybischen Küste wurden 650 Menschen gerettet. dpa

Flüchtlinge

Vor der libyschen Küste wurden 650 Menschen gerettet.

RomVor der libyschen Küste sind 650 Flüchtlinge gerettet worden. Es seien auch fünf Leichen geborgen worden, teilte die italienische Küstenwache am Mittwoch mit.

Zur Todesursache und den Nationalitäten der Migranten äußerte sie sich nicht. Ein italienisches sowie ein irisches Militärschiff und ein Schiff der privaten Rettungsgruppe MOAS hätten die Flüchtlinge von sechs Booten aufgegriffen. Oftmals machen sich die Menschen in zumeist einfachen Booten auf den Weg über das Mittelmeer. In Schlauchbooten, die normalerweise nur für gut ein Dutzend Menschen ausgerichtet sind, sitzen vielfach mehr 100.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×