Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.10.2013

10:35 Uhr

Italien

Stimmung der Industrie auf Zwei-Jahres-Hoch

Das italienische Geschäftsklima hat sich im Oktober deutlich entspannt. Das Barometer steht derzeit so hoch wie seit zwei Jahren nicht mehr. Die Jubel-Laune können allerdings nicht alle teilen.

Eine Euro-Münze aus Italien: Die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone steckt in der längsten Rezession seit Jahrzehnten. dpa/picture alliance

Eine Euro-Münze aus Italien: Die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone steckt in der längsten Rezession seit Jahrzehnten.

RomDie Stimmung in den Chefetagen der italienischen Industrie ist so gut wie seit über zwei Jahren nicht mehr. Das Barometer für das Geschäftsklima kletterte im Oktober überraschend um 0,5 auf 97,3 Punkte, wie die Statistikbehörde Istat am Montag in Rom mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten dagegen mit einem Rückgang auf 96,3 Zähler gerechnet. Steigende Aufträge und sinkende Lagerbestände sorgten für den Optimismus.

Dagegen trübte sich die Stimmung bei Dienstleistern und Einzelhändlern ein. Dadurch fiel der Geschäftsklima-Index für die gesamte Wirtschaft um 3,5 auf 79,3 Punkte. Wegen der im Oktober angehobenen Mehrwertsteuer war zuvor bereits die Konsumlaune der Italiener gesunken.

Machtspielchen: Berlusconi tauft Partei wieder Forza Italia

Machtspielchen

Berlusconi tauft Partei wieder Forza Italia

Berlusconi lässt die Forza Italia auferstehen. Die PdL solle ab jetzt wieder den alten Namen bekommen, bestätigte der frühere italienische Ministerpräsident. Fünf Minister der Partei boykottierten das Treffen.

Die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone steckt in der längsten Rezession seit Jahrzehnten. Im Frühjahr schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt noch um 0,3 Prozent. Viele Ökonomen gehen davon aus, dass der Mitte 2011 begonnene Abwärtstrend spätestens im Herbst enden wird.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×