Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.07.2011

22:25 Uhr

IWF

Lagarde ernennt Stellvertreter

Christine Lagarde, die neue Chefin des Internationalen Währungsfonds, hat ihren Stellvertreter benannt. Mit David Lipton, einem ranghohen Mitarbeiter des Weißen Hauses, wird der Posten wieder von einem Amerikaner besetzt.

Das Logo des Internationale Währungsfonds an dessen Hauptsitz in Washington, D.C, USA. Quelle: dpa

Das Logo des Internationale Währungsfonds an dessen Hauptsitz in Washington, D.C, USA.

WashingtonDie neue Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat einen ranghohen Mitarbeiter des Weißen Hauses zu ihrem wichtigsten Stellvertreter ernannt. Der Posten geht an David Lipton, den derzeitigen Abteilungsleiter für internationale Wirtschaftsangelegenheiten im Nationalen Sicherheitsrat, wie am Dienstag in Washington bekannt wurde.

Stellvertreter des IWF-Chefs ist traditionell ein US-Amerikaner. Zu einem weiteren stellvertretenden geschäftsführenden Direktor ernannt wurde Min Zhu, ein ehemaliger stellvertretender Gouverneur der chinesischen Zentralbank. Die Entscheidung gilt als Entgegenkommen an die Entwicklungs- und Schwellenländer, die seit langem mehr Einfluss beim IWF fordern. Ein wichtiger Posten für Zhu war zudem erwartet worden, nachdem sich China hinter Lagardes Kandidatur gestellt hatte.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×