Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.10.2012

20:48 Uhr

Japan

Wirtschaft soll mit Konjunkturpaket belebt werden

Die japanische Wirtschaft leidet unter der Deflation und den Folgen des verheerenden Erdbebens im vergangenen Jahr. Die Regierung will der Entwicklung mit einem Stimuluspaket entgegensteuern.

Japans Ministerpräsident Yoshihiko Noda plant eine Runde von Maßnahmen zur Belebung der Wirtschaft. AFP

Japans Ministerpräsident Yoshihiko Noda plant eine Runde von Maßnahmen zur Belebung der Wirtschaft.

TokioDie japanische Regierung will die schwächelnde Konjunktur einem Medienbericht zufolge mit einem Stimuluspaket ankurbeln. Ministerpräsident Yoshihiko Noda plane eine neue Runde von Maßnahmen zur Belebung der Wirtschaft, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo am Dienstag unter Berufung auf regierungsnahe Kreise. Die Schritte seien für Ende November geplant.

Ziel sei es unter anderem, die Deflation einzudämmen und den Anstieg der Landeswährung Yen zu bremsen. Ferner will Japan dem Bericht zufolge den Wiederaufbau nach dem verheerenden Erdbeben im vergangenen Jahr vorantreiben und Unternehmen entlasten. Noda wolle am Mittwoch ein außerplanmäßiges Kabinetts-Treffen abhalten, um seine Minister über die Pläne zu informieren.

Die exportabhängige drittgrößte Volkswirtschaft der Welt leidet unter der Rezession im Euro-Raum und der Flaute in den USA. Zusätzlich macht ihr der Inselstreit mit China zu schaffen, der in der Volksrepublik eine anti-japanische Stimmung schürt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×