Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2012

13:22 Uhr

Jubel auf dem Tahir-Platz

Ägyptens Präsident Mursi legt Amtseid ab

Der neue ägyptische Präsident Mursi hat seinen Amtseid nun offiziell vor dem Verfassungsgericht abgelegt. Zuvor hatte er das schon symbolisch auf dem Tahir-Platz getan. Zehntausende seiner Anhänger jubelten ihm dort zu.

„Mit Gottes Segen”

Video: „Mit Gottes Segen”

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

KairoDer neu gewählte ägyptische Präsident Mohammed Mursi hat am Samstag den Amtseid angelegt. Vor dem Hohen Verfassungsgericht in Kairo sprach der Islamist Mursi die Eidesformel, mit der er sich zu Loyalität zur republikanischen Staatsordnung, zu den Gesetzen und zur Verfassung verpflichtet. Die Militärs, die seit dem Sturz des Langzeitpräsidenten Husni Mubarak vor 16 Monaten das Land regieren, hatten auf den Festakt im Verfassungsgericht bestanden. Zuvor hatten sie das islamistisch dominierte Parlament vor der zweiten Runde der Präsidentschaftswahl im Juni aufgelöst.

Mursi und die konservative Muslimbruderschaft, deren Kandidat er war, hatten sich der Forderung der Militärs nur widerwillig gefügt. Bereits am Freitagabend hatte Mursi vor Zehntausenden Anhängern auf dem Tahrir-Platz in Kairo die Eidesformel ausgesprochen und damit den Eid „symbolisch“ vor der begeisterten Menge abgelegt. Seine Amtszeit beträgt vier Jahre.

Ägyptens Präsident Mohamed Mursi spricht zu seinen Anhängern auf dem Tahir-Platz. Reuters

Ägyptens Präsident Mohamed Mursi spricht zu seinen Anhängern auf dem Tahir-Platz.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×