Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.10.2012

21:54 Uhr

Kabinettsumbildung

Dänischer Finanzminister teilt Rückzug per Facebook mit

Er sei „selbstverständlich verärgert“ schrieb der dänische Finanzminister Thor Möger Pedersen am Montag. Schließlich hatte er sein Amt verloren. Regierungschefin Helle Thorning-Schmidt feilt an einer Kabinettsumbildung.

Die neue Parteichefin der dänischen sozialistischen Partei SF hat dem erst 27 Jahre alten Finanzminister Pedersen die Nachricht seines Rauswurfs überbracht. dapd

Die neue Parteichefin der dänischen sozialistischen Partei SF hat dem erst 27 Jahre alten Finanzminister Pedersen die Nachricht seines Rauswurfs überbracht.

KopenhagenDer dänische Finanzminister Thor Möger Pedersen hat am Montag über das Internetnetzwerk Facebook seinen Rücktritt bekannt gegeben. Er sei von seiner Parteivorsitzenden am Telefon darüber informiert worden, dass er nicht länger Finanzminister sein werde, schrieb der 27-Jährige auf seiner Facebook-Seite. Damit kam Pedersen der Regierungschefin Helle Thorning-Schmidt zuvor, die laut der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau die Kabinettsumbildung am Dienstag hatte bekannt geben wollen.

Pedersen gehört zu der sozialistischen Partei SF, einem Juniorpartner in der Mitte-links-Koalition der sozialdemokratischen Regierungschefin. Am Wochenende hatte die SF den Außenminister Villy Soevndal als Parteivorsitzenden durch Annette Vilhelmsen ersetzt. Es war erwartet worden, dass Vilhelmsen von Pedersen das Finanzressort übernimmt, zumal dieser als politischer Ziehsohn des von der Parteispitze geschassten Außenministers gilt. Pedersen schrieb auf Facebook, er sei „selbstverständlich verärgert“.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×