Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2011

17:49 Uhr

Kabinettsumbildung

Mubarak ernennt neue ägyptische Führung

Der ägyptische Präsident Husni Mubarak hat am Samstag eine neue Führungsmannschaft zusammengestellt, nachdem er die bisherige Regierung als Reaktion auf die schweren Unruhen entlassen hatte. Doch die Proteste gehen weiter.

Ägyptens autoritär regieriender Präsident Husni Mubarak kann auch mit einer neuen Regierung die Proteste nicht stoppen. dpa

Ägyptens autoritär regieriender Präsident Husni Mubarak kann auch mit einer neuen Regierung die Proteste nicht stoppen.

dpa KAIRO. Mubarak ernannte am Samstag Geheimdienstchef Omar Suleiman zu seinem Stellvertreter, wie das ägyptische Staatsfernsehen berichtete.

Neuer Ministerpräsident ist demnach Ahmad Schafik, der von der Luftwaffe kommt. Er war früher schon einmal als möglicher Regierungschef im Gespräch. Das ägyptische Fernsehen dementierte aber Berichte, wonach Gamal Mubarak, der Sohn des Präsidenten, nach London geflohen sein soll.

Geheimdienstchef Suleiman, der in den beiden Nahostkriegen 1967 und 1973 gegen Israel gekämpft hat, war bisher Mubaraks Mann für heikle Aufträge. Zwischen Israel und den Palästinensern hat er schon mehrfach vermittelt. Auch in den USA ist er geschätzt.

Unterdessen gingen die Proteste gegen das Regime von Mubarak am Abend weiter. In den Stadtvierteln von Kairo spannte sich die Lage mit Einbruch der Dunkelheit weiter an. Nachdem es bereits in den Vortagen zu Plünderungen und Übergriffen gekommen war, rotteten sich abseits der Hauptstraßen Männer mit Stöcken und Messern zusammen, berichtete eine Korrespondentin der Nachrichtenagentur dpa.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×