Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2015

11:14 Uhr

Kämpfe in Libyen

Zwei Tote bei Angriff auf griechischen Tanker

Im Kampf um die wichtigsten Ölhäfen Libyens sind bei einem Luftangriff auf einen Tanker zwei Besatzungsmitglieder getötet worden. Die Kämpfe zwischen Islamisten und Nationalisten sind zuletzt weiter eskaliert.

Bei Kämpfen zwischen Islamisten und nationalistischen Kräften in Libyen sind auch Kampfflugzeuge gegen Islamisten im Einsatz. dpa

Bei Kämpfen zwischen Islamisten und nationalistischen Kräften in Libyen sind auch Kampfflugzeuge gegen Islamisten im Einsatz.

AthenBei einem Luftangriff auf einen griechischen Öltanker im Hafen der libyschen Stadt Derna sind zwei Besatzungsmitglieder getötet worden. Zwei weitere Seeleute hätten Verletzungen erlitten, erklärte die griechische Küstenwache am Montag. Der Tanker Araevo hatte danach 12.600 Tonnen Rohöl geladen und 26 Besatzungsmitglieder an Bord. Weitere Details nannte die Küstenwache nicht.

Die Araevo gehört der Athener Reederei Aegean Shipping Management und fährt unter liberianischer Flagge. Am Wochenende hatten sich Truppen der beiden rivalisierenden Regierungen in Libyen Kämpfe geliefert. Kampfjets der international anerkannten Regierung von Ministerpräsident Abdullah al-Thinni hatten den Handelshafen von Misrata angegriffen.

Das im Westen gelegene Misrata ist mit der Miliz Libysche Morgenröte verbunden, die die Regierung Al-Thinni und das gewählte Parlament aus Tripolis nach Tobruk im Nordosten vertrieben hat. Fast vier Jahre nach dem Beginn der Revolution gegen den langjährigen Machthaber Muammar Gaddafi herrscht in Libyen Chaos. Das Land steht vor der Spaltung.

Libyen: Großbrand in Öllager gelöscht

Libyen

Großbrand in Öllager gelöscht

Nach einem Angriff von Islamisten ist im größten Öllager Libyens ein Großbrand ausgebrochen. Eine Woche später ist es der Feuerwehr gelungen, die Flammen zu löschen. Doch der Angriff hat erhebliche Schäden verursacht.

Die Kämpfe zwischen Islamisten und nationalistischen Kräften um die wichtigsten Ölhäfen Libyens waren zuletzt weiter eskaliert. Dabei waren auch Kampfflugzeuge von Einheiten des ehemaligen Generals Chalifa Haftar gegen Islamisten im Einsatz. Die bewaffneten Gruppen sind aus den Revolutionsbrigaden hervorgegangen, die 2011 den Aufstand gegen Gaddafi bestimmten. Jetzt bekämpfen sie sich gegenseitig.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Teito Klein

05.01.2015, 13:22 Uhr

Kampf gegen Islamisten
---------
Beim Kampf gegen Islamisten in Libyen ist ein griechischer Öltanker beschossen worden.

Die Kämpfe zwischen Islamisten und nationalistischen Kräften um die wichtigsten Ölhäfen Libyens waren zuletzt weiter eskaliert. Dabei waren auch Kampfflugzeuge von Einheiten des ehemaligen Generals Chalifa Haftar gegen Islamisten im Einsatz.

Was wollte der griechische Öltanker in dem libyschen Hafen?

Herr Johann Brädt

05.01.2015, 14:27 Uhr

vermutlich Öl tanken...

05.01.2015, 16:40 Uhr

Zwei Tote bei Angriff auf griechischen Tanker

---------------------------------------------------

In dieses Jahr 2015 stehen gleich mehrere Optionen offen...

wo Europa in einem krieg verwickelt werden kann :

- UKRAINE-Problematik.

- Jetzt Angriffe auf europäische Schiffe.

- Afghanistan ist noch nicht beendet.

- Der Terrorismus des IS-Staates geht auch Europa etwas an.

- Europas Bevölkerung versplittert sich in radikale Gruppen.

- Finanzen der gesamte EU sind desaströser als je zuvor.

- EU-Arbeitslosigkeit steigt permanent.







Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×