Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2016

11:21 Uhr

Kairo

Mindestens sechs Tote nach Bombenanschlag

Mindestens sechs Menschen sind während eines Bombenanschlages in Ägyptens Hauptstadt Kairo ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich nahe eines Polizeikontrollpunktes und einer Moschee.

Bei einem Bombenanschlag in Kairo starben mindestens sechs Menschen. AFP; Files; Francois Guillot

Tatort

Bei einem Bombenanschlag in Kairo starben mindestens sechs Menschen.

KairoBei einem Bombenanschlag in der Nähe eines Polizeikontrollpunkts in Ägyptens Hauptstadt Kairo sind am Freitag mindestens sechs Menschen getötet worden. Nach Angaben von Staatsmedien und Behördenvertretern ereignete sich die Explosion im westlichen Bezirk Talibija. In der Nähe befindet sich demnach auch eine Moschee.

Die Bombe detonierte kurz vor dem Beginn der Freitagsgebete, die Straßen der ägyptischen Hauptstadt waren weitgehend leer. Ob es sich bei den sechs Toten um Polizisten handelte, war zunächst unklar.

Militante Kämpfer griffen in der Vergangenheit wiederholt Polizisten und Soldaten an, nachdem das Militär 2013 den gewählten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi gestürzt hatte. Die meisten Attacken ereigneten sich auf der Sinai-Halbinsel, wo ein Ableger der Miliz Islamischer Staat (IS) aktiv ist. Allerdings wurden auch immer wieder Sicherheitskräfte und Regierungsvertreter in der ägyptischen Hauptstadt zum Ziel von Anschlägen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×