Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.11.2016

14:49 Uhr

Kambodscha

Gericht bestätigt lebenslange Haft für Rote Khmer

Der Oberste Gerichtshof Kambodschas hat eine lebenslange Haft für zwei Führungsmitglieder der Roten Khmer bestätigt. Die beiden Männer wurden wegen Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt.

Durch die maoistische Rote Khmer kamen vor knapp 40 Jahren nach Schätzungen 1,7 Millionen Menschen durch Folter, Mord, Versklavung, Hunger und Krankheit ums Leben. dpa

Rote Khmer

Durch die maoistische Rote Khmer kamen vor knapp 40 Jahren nach Schätzungen 1,7 Millionen Menschen durch Folter, Mord, Versklavung, Hunger und Krankheit ums Leben.

Phnom PenhDer Oberste Gerichtshof Kambodschas hat lebenslange Haftstrafe für zwei überlebende Führungsmitglieder des Terrorregimes der Roten Khmer bestätigt. Das Urteil eines von den UN gestützten Tribunals von 2014 sei in Anbetracht der Schwere der Verbrechen „angemessen“, befanden die Richter am Mittwoch. Zudem verwiesen sie auf die Rolle der Angeklagten – Ex-Chefideologe Nuon Chea und der ehemalige Staatschef Khieu Samphan – bei den Gräueltaten.

Die beiden Männern nahmen die Urteilsverkündung regungslos auf. Der 87-jährige Chea und der 82 Jahre alte Samphan waren wegen Völkermords und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während der Herrschaft der maoistischen Roten Khmer vor knapp 40 Jahren verurteilt worden.

Damals kamen Schätzungen zufolge 1,7 Millionen Menschen durch Folter, Mord, Versklavung, Hunger und Krankheit ums Leben.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×