Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.08.2015

11:26 Uhr

Kampf gegen IS-Miliz

Türkei weitet Offensive aus

Die Offensive gegen die Terrormiliz Islamischer Staat wird deutlich ausgeweitet, wie Türkei und USA angekündigt haben. Ende Juli hatte die Türkei erstmals selbst Luftangriffe auf IS-Stellungen geflogen.

Die Türkei hat den USA genehmigt, den US-Stützpunkt Incirlik als Ausgangsbasis für Luftangriffe in Syrien zu nutzen. AFP

Die Außenminister John Kerry and Mevlut Cavusoglu

Die Türkei hat den USA genehmigt, den US-Stützpunkt Incirlik als Ausgangsbasis für Luftangriffe in Syrien zu nutzen.

IstanbulDie von den USA angeführte Allianz bereitet zusammen mit der Türkei eine deutliche Ausweitung ihrer Offensive gegen die radikalislamische IS-Miliz vor. „Wir sehen, dass bemannte und unbemannte amerikanische Flugzeuge ankommen, und bald werden wir alle zusammen einen umfassenden Kampf gegen den Islamischen Staat beginnen“, sagte der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu am Mittwoch bei einem Besuch in Malaysia.

Nach monatelangem Zögern hatte die Türkei Ende Juli erstmals Stellungen der Extremisten in Syrien und im eigenen Land angegriffen. Zudem genehmigte die Türkei den USA, den US-Stützpunkt Incirlik als Ausgangsbasis für Luftangriffe in Syrien zu nutzen. Seit Monaten fliegt die von den USA angeführte Allianz Angriffe gegen Ziele der Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak. Der IS kontrolliert große Gebiete im Irak und in Syrien und hat dort ein Kalifat ausgerufen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×