Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.09.2014

13:26 Uhr

Kampf gegen Terroristen

Frankreich beteiligt sich an Luftschlägen gegen IS

Lange haben die USA um Unterstützung gebeten, nun scheint Frankreich nach seinen Eingriffen in Mali und der Zentralafrikanischen Republik auch zu einem Lufteinsatz im Irak bereit. Die Details werden noch beraten.

Er scheint zur Hilfe bereit: Francois Hollande zeigte sich schon in der Vergangenheit nicht zimperlich, was Militärische Eingriffe anging. AFP

Er scheint zur Hilfe bereit: Francois Hollande zeigte sich schon in der Vergangenheit nicht zimperlich, was Militärische Eingriffe anging.

BagdadFrankreich ist bereit, sich an Luftangriffen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat im Irak zu beteiligen. Das sagte der neue irakische Regierungschef Haidar al-Abadi am Freitag bei einem Besuch des französischen Präsidenten François Hollande in Bagdad. Wann die Angriffe beginnen, sagte er nicht und nannte auch keine Einzelheiten.

Hollande sagte, Frankreich habe vier Schiffsladungen Waffen und 66 Tonnen Hilfsgüter in den Irak geliefert. Bei seinem Besuch will er unter anderem eine Konferenz vorbereiten, bei der am Montag in Paris über die Unterstützung für die neue irakische Regierung im Kampf gegen die Terrormiliz beraten werden soll. Diese hat seit dem Frühsommer weite Gebiete im Norden und Westen des Irak unter ihre Kontrolle gebracht.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×