Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.08.2012

12:32 Uhr

Kampfjets und Raketenabwehr

US-Rüstungsindustrie vermeldet Rekordexporte

Ein möglicher Konflikt mit dem Iran hat die Kassen der US-Rüstungsindustrie gefüllt. Die Ausfuhren haben sich fast verdreifacht. Teherans Nachbarn haben sich vor allem mit Kampfjets und Raketenabwehrsystemen eingedeckt.

Ein F-18 Hornet Kampfjet auf einem US-Flugzeugträger. Reuters

Ein F-18 Hornet Kampfjet auf einem US-Flugzeugträger.

WashingtonDie Sorge vieler arabischer Staaten vor einem Krieg mit dem Iran hat der US-Rüstungsindustrie im vergangenen Jahr ein Rekordgeschäft beschert. Vor allem der Verkauf von Kampfjets und Raketenabwehrsystemen an Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Oman sorgte für eine Verdreifachung der US-Rüstungsexporte. Das berichtet die Online-Ausgabe der „New York Times“ unter Berufung auf eine Erhebung des Kongresses.

Die Ausfuhren der US-Waffenschmieden stiegen von 21,4 Milliarden Dollar (17,1 Milliarden Euro) 2010 auf 66,3 Milliarden Dollar 2011. Drei Viertel der weltweiten Rüstungsexporte entfielen dem Bericht zufolge auf US-Konzerne.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×