Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.10.2013

18:37 Uhr

Kandidatur

Klitschko will Präsident der Ukraine werden

Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko sitzt schon länger im ukrainischen Parlament. Jetzt strebt er das höchste Staatsamt an. Klitschko fordert Viktor Janukowitsch heraus. Ein neues Gesetz erschwert ihm die Kandidatur.

Klitschko reagierte erbost auf die Verabschiedung des Gesetzes zur Ausweitung der Steuergesetzgebung. dpa

Klitschko reagierte erbost auf die Verabschiedung des Gesetzes zur Ausweitung der Steuergesetzgebung.

KiewDer Schwergewichtsboxer Vitali Klitschko will Präsident der Ukraine werden. Klitschko erklärte seine Kandidatur für die Wahl im übernächsten Jahr am Donnerstag während einer hitzigen Parlamentsdebatte in Kiew. Zuvor hatte das Parlament mit den Stimmen der regierenden Partei der Regionen und anderer regierungsnaher Fraktionen eine Ausweitung der Steuergesetzgebung beschlossen, die eine Kandidatur Klitschkos für das höchste Staatsamt erschweren könnte.

Der 42-Jährige reagierte erbost auf die Verabschiedung des Gesetzes und erklärte vor den Abgeordneten seine Kandidatur. Damit ist Klitschko der erste Politiker, der als Herausforderer des amtierenden Staatschefs Viktor Janukowitsch feststeht. Es wird erwartet, dass sich Janukowitsch für eine zweite Amtszeit bewerben wird.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

24.10.2013, 20:31 Uhr

Geld hat er genug, der will nur einen guten Job machen (glaube ich mindestens).

So einen Politiker wuerde ich mir fuer Deutschland wuenschen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×