Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2013

10:21 Uhr

Kapitalverkehr

EU-Kommission rüffelt deutsche Finanzaufsicht

Die Bafin untersagt ausländischen Banken, unbegrenzt Geld ihrer hiesigen Töchter abzuziehen. Die EU-Kommission hält das für falsch. Vor allem eine italienische Bank macht deswegen Druck.

Die HypoVereinsbank ist die deutsche Tochter der italienischen Großbank Unicredit. dapd

Die HypoVereinsbank ist die deutsche Tochter der italienischen Großbank Unicredit.

BrüsselBrüssel kritisiert die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Grund ist das Verbot für Auslandsbanken, zu viel Liquidität aus ihren Deutschland-Töchtern abzuziehen. Die EU-Kommission und die EU-Bankenaufsicht EBA prüfen deshalb, ob die BaFin gegen den Grundsatz der Kapitalverkehrsfreiheit verstoße, wie ein Sprecher von EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier dem „Handelsblatt“ (lesen Sie den gesamten Artikel im ePaper) vom Donnerstag sagte. „Wir sind besorgt.“

Im Zentrum des Streits steht die italienische Großbank UniCredit, die nicht frei auf die Gelder ihrer Münchner Tochter HypoVereinsbank (HVB) zugreifen kann. Innerhalb der EBA habe die italienische Zentralbank versucht, Druck auf die deutsche Bafin auszuüben, berichtete das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Aufsichtskreise. „Bestimmte Geschäftsmodelle, etwa das Einsammeln von Spareinlagen in Deutschland zum Weiterleiten an die Mutter, sind heute kaum noch tragfähig“, sagte Stefan Winter, der Chef des Verbands der Auslandsbanken, der Zeitung.

Das sind die größten Banken Europas

Platz 9

Barclays (Großbritannien) - Marktkapitalisierung (2011): 36,1 Milliarden Euro

Platz 9

Deutsche Bank (Deutschland) - Marktkapitalisierung (2011): 36,1 Milliarden Euro

Platz 8

Royal Bank of Scotland (Großbritannien) - Marktkapitalisierung (2011): 36,6 Milliarden Euro

Platz 7

UBS (Schweiz) - Marktkapitalisierung (2011): 41,3 Milliarden Euro

Platz 6

BNP Paribas (Frankreich) - Marktkapitalisierung (2011): 45,4 Milliarden Euro

Platz 5

Standard Chartered (Großbritannien) - Marktkapitalisierung (2011): 45,5 Milliarden Euro

Platz 4

Allied Irish Banks (Irland) - Marktkapitalisierung (2011): 48,8 Milliarden Euro

Platz 3

Banco Santander (Spanien) - Marktkapitalisierung (2011): 54,3 Milliarden Euro

Platz 2

Sberbank (Russland) - Marktkapitalisierung (2011): 55,9 Milliarden Euro

Platz 1

HSBC Holdings (Großbritannien) - Marktkapitalisierung (2011): 120,8 Milliarden Euro

EU-Parlamentarier Burkhard Balz äußerte im „Handelsblatt“ jedoch Zweifel, ob die Bafin mit ihrem Vorgehen gegen den Grundsatz der Kapitalverkehrsfreiheit verstößt. „Das Thema ist im Wirtschaftsausschuss des Europäischen Parlaments informell diskutiert worden, aber wir haben keine rechtliche Grundlage gefunden, gegen die die nationalen Aufseher verstoßen würden“, sagte der CDU-Politiker. Der Ausschuss sei zu dem Schluss gekommen, dass die Frage durch ein Rechtsgutachten der EU-Kommission noch einmal richtig geprüft werden müsse. „Das steht in der Priorität auch nicht weit oben“, fügte er hinzu.

Von

rtr

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Ben-Wa

03.01.2013, 10:48 Uhr

Na, kapiert hier auch einer, was das heißt? Warum erklärt das HB nicht, was hier vorgeht?
Boten der Katastrophe!

carsten

03.01.2013, 10:55 Uhr

Es verstößt nicht gegen die Kapitalverkehrsfreiheit. Hier geht es nur scheinbar um das Überweisen von geld über eine grenze. Hier gehts es vielmher darum, dass eine Mutterbank eine Tochter auslutscht. Welche Wirkungen, das im Falle einer Insolvenz hat haben wir doch alle bei der Werfteninsolvenz Wismar-Bremer Vulkan gesehen. Dadurch war die Tocher mit insolvent

matze

03.01.2013, 11:13 Uhr

@ hier sollten die wirtschaftspolitiker aus bayern mal "entlich aus dem quark kommen", ober wollder nach dem ach so genialen "deal" mit der braunen jauche, weiter die finanzwirtschaftlichen grundlagen eures feinen oder noch feinen frei staates ruinieren. bedankt euch mal ganz kräftig bei der bafin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ein hoch auf die wirtschaftliche vernunft - oder kämpft für eben diese!!!!!!!!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×