Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2013

02:54 Uhr

Klimawandel

EU verpasst Run auf Rohstoffe der Arktis

Öl, Gas und weitere Bodenschätze vermuten Experten unter dem schmelzenden Eis der Arktis. Die EU sollte den Run auf die Rohstoffe nicht verschlafen, sagte jetzt ein Experte. Die Chinesen seien schon vor Ort.

Schmelztümpel auf dem arktischen Meereis. Experten vermuten zahlreiche Bodenschätze an bisher unzugänglichen Orten. Stefan HendricksStefan Hendricks, Alfred-Wegener-Institut

Schmelztümpel auf dem arktischen Meereis. Experten vermuten zahlreiche Bodenschätze an bisher unzugänglichen Orten.

BrüsselDie mit dem Klimawandel zugänglich werdenden Bodenschätze der Arktis wecken Begehrlichkeiten der Weltmächte. Dabei drohe die EU mit ihrer Passivität ins Hintertreffen zu geraten, warnte der Arktis-Berichterstatter des Europaparlaments, Michael Gahler (CDU).

Geologen vermuten große Vorkommen von Öl, Gas und anderen Rohstoffen in der Arktis, sowohl an Land als auch auf dem Meeresboden und darunter. China schicke bereits ganze „Jumbojet-Ladungen“ Interessenvertreter gen Grönland, so Gahler.

„Das Eis in der Arktis ist in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Damit können Menschen an Orte gelangen, die vorher kaum zugänglich waren“, erläuterte der Experte.

Allerdings dürften die Rechte der Ureinwohner dieser Region und die Umwelt im hohen Norden nicht vergessen werden, sagte Gahler. Grönland gehört zu Dänemark, ist aber nicht in der EU.

Von

dpa

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Expat

09.08.2013, 04:41 Uhr

Europa rettet lieber die Umwelt anstatt den Wohlstand. Traurig aber wahr. Schade.

Account gelöscht!

09.08.2013, 05:13 Uhr

Wer die Arktis ausbeutet, der spielt mit dem Feuer. Die resultierende Umweltverschmutzung könnte ohne Weiteres auch den Golfstrom beeinflussen, und damit unser Klima. Für diesen Wohlstand eine neue Eiszeit in Europa riskieren? Sollte international ein Abkommen geben mit dem Tenor: Finger weg von Arktis und Antarktis!

Account gelöscht!

09.08.2013, 05:20 Uhr

"Europa rettet lieber die Umwelt anstatt den Wohlstand. Traurig aber wahr. Schade."

Witzbold. Ohne Umwelt können Sie ja Ihren sogenannten Wohlstand mit einer der ältesten Bewohner der Erde, den Kakerlaken teilen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×