Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2010

11:30 Uhr

Körperscanner

Prager Nuklearbehörde hat Angst vor Strahlung

Das Hin-und-her um den Einsatz von Naktscannern geht in eine neue Runde: Nun gibt es erste Experten, die eine gesundheitliche Gefahr durch Sicherheitstechnik nicht ausschließen wollen.

Körperscanner am Flughafen Amsterdam: Strahlung gefährlich? dpa

Körperscanner am Flughafen Amsterdam: Strahlung gefährlich?

HB PRAG. Das Prager Amt für Nuklearsicherheit (SUJB) sieht den Einsatz von Körperscannern als potenziell gesundheitsgefährdend und will ihren Gebrauch in Tschechien deshalb nicht genehmigen. "Es besteht immer die Möglichkeit, dass eine Dosis Röntgenstrahlen, auch eine niedrige, Krebs auslöst. Darum werden wir keine Genehmigung für Körperscanner ausstellen", sagte SUJB-Chefin Dana Drabova der Wirtschaftszeitung "Hospodarske noviny" (Freitag).

"Aus unserer Sicht ist das Risiko zu hoch. Eine große Menge Menschen wären dem jährlich ausgesetzt." Der vereitelte Terroranschlag von Detroit hat eine Diskussion über Körperscanner ausgelöst. Die Prager Regierung sucht in der Frage noch nach einer einheitlichen Position: Innenminister Martin Pecina befürwortet die Scanner zuletzt, Verkehrsminister Gustav Slamecka sieht sie als "überflüssig". Mit einem Regierungsentscheid könnte die SUJB überstimmt werden, schrieb die Zeitung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×