Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.10.2015

10:41 Uhr

Kommunisten und ihre Werbevideos

Chinas neue Propaganda-Clips

VonStephan Scheuer

Chinas Kommunisten lassen sich in neuen Werbevideos feiern. Der neueste Film preist die geheimen Beratungen über den künftigen Fünfjahresplan. Die mysteriöse Firma „Auf dem Weg zum Wiederaufstieg“ steht hinter den Clips.

Chinas Oberhaupt winkt seinem Volk in dem Werbevideo gut gelaunt zu – neben ihm das Symbol des 13,5-Jahres-Plans, den die Mächtigen des Landes hinter verschlossenen Türen erarbeiten. Screenshot Youtube

Staatspräsident Xi Jinping

Chinas Oberhaupt winkt seinem Volk in dem Werbevideo gut gelaunt zu – neben ihm das Symbol des 13,5-Jahres-Plans, den die Mächtigen des Landes hinter verschlossenen Türen erarbeiten.

PekingChinas mächtigste Politiker entscheiden weitgehend abgeschottet über die Richtung der Volksrepublik. Hinter verschlossenen Türen werden bis Donnerstag in Peking die Leitlinien des künftigen Fünfjahresplanes entschieden (2016 bis 2020). Im März darf das Parlament das Papier abnicken.

Die Parteizeitung verbreitet unterdessen einen Clip, der die Sitzung im Comicformat feiert. Vorsicht: Ohrwurmgefahr!

Das Video wurde von der mysteriösen Firma „Fuxinglushang“ (übersetzt bedeutet der Name etwa: „Auf dem Weg zum Wiederaufstieg“) produziert, die bereits andere Parteiclips erstellt hat. Dazu gehört ein weiteres Video, das mit lachenden Menschen vor blauem Himmel und grünen Feldern den Slogan des Staatschef Xi Jinping vom „chinesischen Traum“ feiert.

Die für ihre investigativen Recherchen bekannte Zeitung „Nanfangzhoumo“ versuchte über Wochen die Hintergründe von „Fuxinglushang“ zu ergründen, konnte aber nicht herausfinden, wer hinter der Firma steht. Die Zeitung wertete die von „Fuxinglushang“ produzierten Filme als einen Hinweis auf eine neue PR-Kampagne der chinesischen Führung.

Die Partei wolle sich von den klassischen Propaganda-Slogans der vergangenen Jahrzehnte lösen. Ein Mitarbeiter der staatlichen Propagandabehörde bestätigte dem Blatt, der Clip zum „chinesischen Traum“ sei von der Parteispitze abgesegnet worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×