Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.03.2017

11:03 Uhr

Kongress-Rede Trumps

Russland reagiert gelassen

Russland reagiert auf Trumps erste Rede vor dem US-Kongress geduldig. Das ehemalige Zarenreich warte auf konkrete Maßnahmen ab. Der US-Präsident Donald Trump will die angespannten Beziehungen zu Russland verbessern.

Trump erwähnte Russland nicht direkt in seiner Rede, aber er sprach davon, neue Freund und Partnerschaften schmieden zu wollen. dpa

Partnerschaften

Trump erwähnte Russland nicht direkt in seiner Rede, aber er sprach davon, neue Freund und Partnerschaften schmieden zu wollen.

MoskauRussland hat gelassen auf die Kongress-Rede des US-Präsidenten Donald Trump reagiert. „Wir werden geduldig sein und auf eine Stellungnahme zu konkreten Maßnahmen warten, die es uns erlaubt, die Perspektiven für die bilateralen Beziehungen zu erkennen“, sagte der Sprecher des Präsidialamtes, Dmitri Peskow, am Mittwoch in Moskau.

Trump hatte erklärt, er wolle die Beziehungen der USA zu Russland verbessern, die durch die Ukraine-Krise so angespannt sind wie seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr. Trump hat in seiner Rede zwar Russland nicht namentlich genannt. Allerdings sagte der Präsident: „Amerika ist willens, neue Freunde zu finden und da neue Partnerschaften zu schmieden, wo es gemeinsame Interessen gibt.“

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×