Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.12.2014

10:20 Uhr

Korruption im Sicherheitsapparat

Chinesischer Spitzenpolitiker kommt vor Gericht

China und Korruption: Das gehörte jahrelang zusammen. Dagegen will die Führung in Peking vorgehen und sorgt mit Schauprozessen für Abschreckung. Einer davon wird den einst mächtigen Sicherheitschef Yongkang betreffen.

Unter Korruptionsverdacht: Zhou Yongkang. ap

Unter Korruptionsverdacht: Zhou Yongkang.

PekingAls bislang höchster chinesischer Politiker wird der einst mächtige Sicherheitschef Zhou Yongkang wegen Korruption vor Gericht gestellt. Das Politbüro schloss den 71-Jährigen gestern überraschend aus der Kommunistischen Partei aus, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Das ehemalige Mitglied im Ständigen Ausschuss des Politbüros - dem höchstem Machtgremium in China - wurde nach Abschluss der parteiinternen Ermittlungen den Justizbehörden übergeben. Der Generalstaatsanwalt erließ Haftbefehl und leitete Ermittlungen ein.

China verhaftet Ex-Sicherheitschef wegen Korruption

Video: China verhaftet Ex-Sicherheitschef wegen Korruption

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×