Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2016

04:03 Uhr

Korruptionsskandal

Südkoreas Ex-Gesundheitsminister festgenommen

Südkoreas Korruptionsskandal weitet sich aus: Nun wurde der frühere Gesundheitsminister Moon Hyung verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, Druck auf den staatlichen Rentenfonds ausgeübt zu haben.

Südkoreas Ex-Gesundheitsminister Moon Hyung Pyo wurde festgenommen. AP

Korea

Südkoreas Ex-Gesundheitsminister Moon Hyung Pyo wurde festgenommen.

SeoulIm Zuge der Polit-Affäre um Südkoreas suspendierte Präsidentin Park Geun Hye hat die Sonderstaatsanwaltschaft den früheren Gesundheitsminister Moon Hyung Pyo festnehmen lassen. Die Behörden hatten ab Mittwoch 48 Stunden Zeit, um einen offiziellen Haftbefehl auszustellen. Ihm wird vorgeworfen, Druck auf den staatlichen Rentenfonds ausgeübt zu haben.

Polit-Affäre in Südkorea: Neue Splitterpartei wirbt um Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon

Polit-Affäre in Südkorea

Neue Splitterpartei wirbt um Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon

29 Abgeordnete haben der in Südkorea regierenden „Saenuri“-Partei den Rücken gekehrt. Sie wollen sich politisch von der suspendierten Präsidentin Park distanzieren – und haben schon einen neuen Hoffnungsträger.

Nach den Angaben könnte er den Fonds dazu gedrängt haben, einen umstrittenen Deal von zwei Samsung-Tochtergesellschaften zu unterstützen, obwohl der Wert der Fondsanteile an einem dieser Unternehmen bereits erheblich gesunken war.

Samsung hingegen wird verdächtigt, die langjährige Vertraute von Ministerpräsidentin Park Geun Hye gesponsort zu haben. Die Verbündete Choi Soon Sil steht im Zentrum des Korruptionsskandals.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×