Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2012

22:21 Uhr

Kreise

Frankreich erwägt Waffenlieferungen an syrische Rebellen

Die französische Regierung erwägt nach Angaben aus Diplomatenkreisen, den syrischen Rebellen Artillerie zur Selbstverteidigung zu liefern. Wegen der Luftangriffe hätten die Menschen dort angeblich um Waffen gebeten.

ParisFrankreich denkt offenbar darüber nach Waffen an syrische Rebellen zu liefern. Ein Insider wies am Mittwoch darauf hin, dass die Aufständischen in einigen Teilen des Landes "befreite Zonen" geschaffen hätten, die nun wohl dauerhaft außerhalb der Kontrolle von Präsident Baschar al-Assad lägen.

Wegen der anhaltenden Luftangriffe hätten die Menschen dort um Waffen gebeten. "Mit dieser Frage beschäftigen wir uns ernsthaft", sagte die Person. Er gab zudem bekannt, dass Frankreich am Freitag damit begonnen habe, die örtliche Verwaltung in drei Regionen - Deir al-Sor, Aleppo und Idlib - mit Hilfsgütern und Geld zu unterstützen.

Panzer der syrischen Armee in der Nähe von Aleppo. AFP

Panzer der syrischen Armee in der Nähe von Aleppo.

Die Regierung in Paris hatte vergangene Woche angekündigt, ihre Hilfe für die Aufständischen um fünf Millionen Euro aufzustocken. Im Norden, Süden und Osten Syriens hätten die Rebellen Gebiete in ihre Gewalt gebracht, die nun Unterstützung beim Aufbau einer Verwaltung benötigten. Der Aufstand gegen Assad hält seit etwa eineinhalb Jahren an und hat sich zu einem Bürgerkrieg ausgeweitet.

Von

rtr

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Rechner

06.09.2012, 01:53 Uhr

Empfehle Wirtschaftsboycott und Abbruch der diplomatschen Beziegungen mit Frankreich.

Der wahnsinnige Kriegsverbrecher Hollande will die terroristischen Mörderbanden in Syrien mit Mordwerkzeugen beliefern um von seinem wirtschaftspolitischen Desaster abzulenken.

vacca

06.09.2012, 02:38 Uhr

Die Franzosen checken wirklich überhaupt nichts. Ich empfehle dazu folgendes Video:
http://www.youtube.com/watch?v=2Cx-0NTElGk

Guanche

06.09.2012, 08:20 Uhr

Der Schuss, in Punkto Syrien, ist für die "Westmächte", zu meiner persönlichen Freude, und vieler vieler anderer, mal schön nach hinten losgegangen ! Doch anstatt das scheitern der perfiden Pläne einzusehen und zu beenden, wollen solch kranke Individuen wie Hollande, die anderen Kriegstreiber können Sie sich dazu denken, koste es was es Wolle (bes.Menschenleben) diesen "Überfall" weiter anfeuern, gegen den Willen der grossen Mehrzahl der Europäischen Bevölkerung ! Assad wäre schon längst am Boden ,wenn nicht
eine übergrosse Mehrheit der eigenen Bevölkerung hinter ihm
stehen würde, aber das interessiert unsere Politiker nicht!
Unter dem Deckmantel von "Zwangsdemokratisierung", wird hier ein souveräner Staat und seine Menschen durch "Uns" in Schutt und Asche verwandelt !
Man, sind unsere Regierenden Krank, verdammt Krank !
Das alles hat eine menge "Fremdschämen-Potenzial" !!!
Wenn solche Leute unsere Zukunft steuern sollen, dann sind die Aussichten für uns und unsere Kinder, gelinde ausgedrückt, ganz schön Düster !!!
Network 1976 mit Howard Beale, "Ihr könnt mich alle mal am Arsch lecken,ich lass mir das nicht länger gefallen" !
MfG

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×