Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2014

16:52 Uhr

Kriegsverbrecher

US-Kongress will Renten für Alt-Nazis stoppen

Republikaner und Demokraten wollen Renten für mutmaßliche Nazi-Kriegsverbrecher streichen, sie seien widerlich und moralisch falsch. Die US-Justiz hatte Nazis mit Rentenansprüchen zur freiwilligen Ausreise bewegt.

Unter anderem Demokratin Carolyn Maloney (l.) setzt sich dafür ein, US-Renten für Nazis zu streichen. ap

Unter anderem Demokratin Carolyn Maloney (l.) setzt sich dafür ein, US-Renten für Nazis zu streichen.

WashingtonMutmaßliche Nazi-Kriegsverbrecher sollen in Zukunft von den USA keine Rente mehr kassieren. Dafür setzen sich jetzt Republikaner und Demokraten im Parlament ein. „Der amerikanische Steuerzahler sollte nicht den Ruhestand derjenigen bezuschussen, die für die schlimmsten Gräueltaten in der Geschichte der Menschheit verantwortlich sind“, sagte die Demokratin Caroyln Maloney.

In einer gemeinsamen Initiative wollen beide Lager eine Gesetzeslücke schließen, dank der Dutzende im Ausland lebende, mutmaßliche Ex-Nazis amerikanische Altersbezüge erhalten. „Daran zu denken, dass Nazis von den Steuergeldern der Kinder von Befreiern leben, ist widerlich und moralisch falsch“, sagte der Republikaner Leonard Lance am Donnerstag.

Das „Gesetz zur Beendigung der Nazi-Sozialleistungen“ soll noch verabschiedet werden, bevor der neu gewählte Kongress im Januar zusammentritt. Wieviel Ex-Nazis derzeit US-Rente beziehen, ist unklar. Als Kriegsverbrecher können ehemalige Nazis in den USA nicht vor Gericht gestellt werden, da ihre Taten außerhalb des Landes und meist nicht gegen US-Bürger verübt wurden.

Nur wenn bewiesen werden konnte, dass die Betroffenen bei der Einreise in die USA über ihre Rolle im Zweiten Weltkrieg gelogen hatten, konnten sie ausgebürgert oder abgeschoben werden. Wer vor der Abschiebung freiwillig ausreiste, durfte seinen Rentenanspruch behalten. Dieser umstrittene Handel half dem Justizministerium in der Vergangenheit, Alt-Nazis zum Verlassen der USA zu bewegen.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr C. Falk

14.11.2014, 17:30 Uhr

Also wenn ein Alt-Nazi 1945 20 Jahre alt war, dann ist er heute 89. Wenn er 25 Jahre alt war heute 94.

Wäre mal interessant wieviele Alt-Nazis, die seierzeit Jung-Nazis waren nämlich 1945 heute noch in den USA leben und Rente beziehen.

Herr C. Falk

14.11.2014, 20:14 Uhr

Wäre mal von gewissem Interesse, ob der alte Jungnazi
oder der junge Alt-Nazi, Wadim Trojan und jetzige Polizeichef von Kiew und verdiente Asow-Kämpfer, der heute 35 Jahre alt ist, in 70 Jahren wenn er 105 Jahre alt ist und in den USA lebt, Rente beziehen wird oder eher nicht.

Obgleich, ist mir eigentlich ziemlich egal was in 70 Jahren mit Herrn Trojan los ist.

"Das ist normal" lol

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×