Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.08.2014

17:05 Uhr

Ukrainische Truppen haben nach Militärangaben eine russische Fahrzeugkolonne auf ukrainischem Boden angegriffen. Teile des Konvois mit gepanzerten Fahrzeugen seien zerstört worden, sagte ein Sprecher der ukrainischen Armee am Freitag.

+++ Liveblog zur Ukraine-Krise +++: Ukraine meldet Angriff auf russischen Militärkonvoi

+++ Liveblog zur Ukraine-Krise +++

Ukraine meldet Angriff auf russischen Militärkonvoi

Die ukrainische Armee soll eine russische Fahrzeugkolonne angegriffen haben. Die meisten der Fahrzeuge seien zerstört – doch Russland dementiert hart. Die Finanzmärkte reagieren entsetzt. Die Ereignisse im Liveblog.

Von

afp

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Ich Kritisch

15.08.2014, 20:04 Uhr

liest sich wie eine Twitter-Meldung - dürfte auch genauso seriös sein ...

Herr Torsten Hegewald

15.08.2014, 20:46 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Herr Torsten Hegewald

15.08.2014, 21:08 Uhr

Noch ein kleines "Schmankel" aus der Propagandaküche der Schokoladenprinzen. "Russische Schützenpanzer sind durch einen kaputten Zaun an der Grenzbefestigung zur Ukraine gedrungen und auf Ukrainisches Gebiet vorgedrungen". Das ist doch mal ein wirklich lustiger Beitrag..... Schützenpanzer müssen sich Löcher in Zäunen suchen um über die Grenze zu kommen. Sorry, aber dümmer gehts ja nun fast nicht mehr.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×