Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.02.2015

13:02 Uhr

Krise in der Ukraine

Gazprom droht Ukraine mit Abdrehen des Gashahns

Der Ukraine droht ein Lieferstopp von Gas aus Russland. Das russische Unternehmen Gazprom will die Versorgung schon Ende der Woche einstellen, falls das Land kein neues Geld überweist.

Gazprom will die Gaslieferungen in die Ukraine einstellen, wenn keine neuen Zahlungen eingehen. Reuters

Gas nur gegen neues Geld

Gazprom will die Gaslieferungen in die Ukraine einstellen, wenn keine neuen Zahlungen eingehen.

MoskauDer Ukraine droht möglicherweise schon zum Wochenende ein Stopp der Gaslieferungen aus Russland. Der russische Konzern Gazprom erklärte am Donnerstag, das Unternehmen könne die Versorgung einstellen, falls keine neuen Zahlungen eingingen. „Wenn keine neuen Gelder aus Kiew bei uns ankommen, können wir die Gaslieferungen natürlich nicht fortsetzen“, sagte Gazprom-Sprecher Sergej Kuprijanow im Fernsehen.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte bereits am Mittwoch gewarnt, das bisher überwiesene Geld aus der Ukraine reiche nur noch für drei bis vier Tage. Eine konkrete Frist für einen Lieferstopp setzte der Präsident aber nicht. Zugleich warnte Putin, dass eine Lieferunterbrechung auch den Transit von Gas durch die Ukraine in andere europäische Länder stören könnte.

Was ist hybride Kriegsführung?

Gekreuzt...

... oder gemischt ist die Bedeutung des griechischen Wortes hybrid.

Ein hybrider Krieg...

... oder hybride Kriegsführung vermischt konventionelle militärische Mittel mit verdeckten, irregulären oder sogar terroristischen Methoden.

Terrorismus...

... kann ein Teil hybrider Kriegsführung sein: „Das Spektrum umfasst den Einsatz von Partisanenkämpfern, organisierter Kriminalität, Terrorismus, Massenvernichtungswaffen, Cyberangriffen, Störungen der Energieversorgung, wirtschaftliche Kriegsführung und Propaganda“, schreibt das Bundesverteidigungsministerium.

Im Libanonkrieg...

... 2006 wurde der Begriff schon für den Kampf der Hisbollah-Miliz gegen Israel verwendet. Die Hisbollah beschoss die israelischen Streitkräfte mit Raketen, die normalerweise nur von staatlichen Streitkräften genutzt werden.

Bei der Annexion der Krim...

... durch Russland standen die „kleinen grünen Männchen“ – Uniformierte ohne Hoheitsabzeichen – für die hybride Kriegsführung. Der Westen sah in ihnen russische Soldaten, der Kreml sprach von Selbstverteidigungskräften der russischen Minderheit.

Die Ukraine und Russland hatten schon im vergangenen Jahr monatelang über Gaslieferungen und die Begleichung alter Schulden gestritten. Schließlich schlossen sie im Oktober eine Vereinbarung, nach der die Ukraine vorab Zahlungen für künftige Lieferungen überweist.

In der vergangenen Woche warf Russland Kiew vor, Gaslieferungen an die Rebellengebiete im Osten des Landes unterbrochen zu haben. Russland begann daraufhin direkte Lieferungen ins Rebellengebiet, machte aber geltend, dass dies auf das ukrainische Gesamtkontingent angerechnet werden solle. Die Ukraine erkennt dies nicht an und argumentiert, sie habe keine Kontrolle über die Verteilung des Gases im Rebellengebiet.

Von

ap

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Ernst-Günter Dr. Strauß

26.02.2015, 13:50 Uhr

Geschätztes Handelsblatt,

seit Jahren ärgere ich mich über diese Überschrift "mit Abdrehen des Gashahns". Drehen Sie den Hahn ab? oder drehen Sie ihn zu? Die Deutsche Sprache ist das recht genau.

Herr C. Falk

26.02.2015, 14:08 Uhr

"Abdrehen" des Gashahns bedeutet in der Tat eine unprofesionelle Demontage des Hahns unter Zerstörung des Gewindes.

"Zudrehen" des Gashahns bedeutet eine Handhabung zur Verhinderung des Gasdurchflusses. lol

Man sollte meinen, Journalisten verstünden sich auf Beherrschung des Mediums mit dem sie arbeiten, nämlich der Sprache.

Account gelöscht!

26.02.2015, 14:34 Uhr

"Russland begann daraufhin direkte Lieferungen ins Rebellengebiet, machte aber geltend, dass dies auf das ukrainische Gesamtkontingent angerechnet werden solle. Die Ukraine erkennt dies nicht an und argumentiert, sie habe keine Kontrolle über die Verteilung des Gases im Rebellengebiet."

Die ukrainische Junta glaubt nach wie vor an Verpflichtungen dem eigenen Volk gegenüber vorbei zu kommen. Wenn man dies nicht will, muß man halt auf die Ostukraine verzichten, was sowieso kommen wird. Ein Verhalten wie Kleinkinder, ich will Geld, ich will Waffen, ich will Hilfe, ich will nichts abgeben. Man sieht immer wieder, alleine total lebensuntüchtig, dazu faul und gefräßig.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×