Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.09.2011

07:10 Uhr

Libyen

Deutsche Botschaft in Tripolis öffnet wieder

Erstmals seit dem Beginn des Aufstands gegen den libyschen Ex-Diktator Gaddafi hat Deutschland seine Botschaft in Tripolis wieder eröffnet. Anfang März war sie aus Sicherheitsgründen geschlossen worden.

Die deutsche Botschaft in Tripolis ist wieder eröffnet. dpa

Die deutsche Botschaft in Tripolis ist wieder eröffnet.

New York, TripolisNach mehr als einem halben Jahr hat Deutschland seine Botschaft in der libyschen Hauptstadt Tripolis wieder eröffnet. Das teilte Außenminister Guido Westerwelle (FDP) am Sonntag am Rande der UN-Vollversammlung in New York mit.

Die Botschaft war Anfang März, kurz nach Beginn des Aufstands gegen den damaligen Machthaber Muammar al-Gaddafi, aus Sicherheitsgründen geschlossen worden. Alle entsandten Diplomaten wurden abgezogen. Seit Mai arbeitete dann ein deutsches „Verbindungsbüro“ in der Rebellen-Hochburg Bengasi. Die Botschaft und das Gelände wurden durch die Unruhen kaum in Mitleidenschaft gezogen.

Westerwelle versprach der neuen libyschen Regierung Hilfe beim Wiederaufbau des Landes. Wichtigste Aufgabe der wiedereröffneten Botschaft sei es nun, beim Ausbau der Beziehungen zum „neuen Libyen“ zu helfen. Mit dem Eintreffen des neuen Botschafters Rainer Eberle sei die Vertretung voll arbeitsfähig.

Eberle war bislang auf Posten im Sudan. Seit mehreren Tagen war bereits ein Vorauskommando aus deutschen Diplomaten vor Ort. Libyen hat in Deutschland ebenfalls einen neuen Botschafter.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×