Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2012

02:15 Uhr

Libyen

Ex-Regierungschef Dschibril ist Wahlsieger

Aus der ersten demokratischen Parlamentswahl in Libyen sind die Liberalen laut dem am Dienstag veröffentlichten Endergebnis als stärkste Partei hervorgegangen.

Mahmud Dschibril, Führer der Allianz der Nationalen Kräfte. Reuters

Mahmud Dschibril, Führer der Allianz der Nationalen Kräfte.

TripolisDer frühere libysche Ministerpräsident Mahmud Dschibril ist Sieger der ersten freien Wahlen in dem nordafrikanischen Land. Die moderat-islamische Allianz Dschibrils erhält nach Angaben der Wahlkommission in Tripolis 39 der 80 für politische Parteien reservierten Sitze im neuen Parlament. Wie die Kommission am Dienstag unter Berufung auf das Endergebnis der Abstimmung am 7. Juli weiter mitteilte, kommt der libysche Ableger der islamistischen Moslem-Brüder auf 17 Abgeordnete. Weitere 120 Sitze im neuen Parlament sind für unabhängige Kandidaten reserviert. Ihre politischen Vorstellungen variieren stark. Das Wahlergebnis bedeutet deshalb nicht automatisch eine Mehrheit für Dschibril.

Das Parlament setzt den künftigen Ministerpräsidenten ein, verabschiedet Gesetze und bereitet vollständige Wahlen für den Zeitraum nach der Erarbeitung einer Verfassung im kommenden Jahr vor. Dschibril war während des Aufstands als das Gesicht der Revolte gegen Machthaber Muammar Gaddafi bekannt geworden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×