Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.09.2014

13:18 Uhr

Luftangriffe

65 Extremisten in Pakistan getötet

Das pakistanische Luftwaffe hat bei Angriffen auf ein unzugängliches Rebellengebiet 65 Extremisten getötet. Die pakistanischen Taliban hatten jüngst die Verantwortung für einen Anschlag auf eine Schiffswerft übernommen.

Die pakistanische Luftwaffe: Zuletzt tötete das Militär 65 Terroristen. ap

Die pakistanische Luftwaffe: Zuletzt tötete das Militär 65 Terroristen.

IslamabadBei einem Luftangriff hat das pakistanische Militär in der Grenzregion zu Afghanistan am Mittwoch fünf Taliban-Verstecke angegriffen und dabei 65 Rebellen getötet. Seit Beginn der Großoffensive Mitte Juni seien damit in Nord-Waziristan 975 Extremisten getötet worden, teilte das Militär mit. Journalisten dürfen nicht in das Gebiet, so dass die Berichte nicht unabhängig überprüft werden können.

Am Dienstag hatten die pakistanischen Taliban Verantwortung für einen Anschlag auf eine Schiffswerft in der Hafenstadt Karachi vom Samstag übernommen. In der Stammesregion befinden sich viele lokale und ausländische Al-Kaida nahestehende Kämpfer. Darunter sind auch bewaffnete Gruppen, die Anschläge auf Nato-Truppen in Afghanistan verüben.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×