Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2011

21:31 Uhr

Luftangriffe in Libyen

Französische Jets zerstören Depot

Die französischen Kampfjets hatten bereits gestern von Treffern berichtet. Jetzt führt die internationale Militärallianz ihre Luftangriffe in Libyen fort. Erstmals soll auch Gaddafis Heimatstadt ein Ziel sein.

Ein französisches Kampfflugzeug kehrt zurück. Quelle: Reuters

Ein französisches Kampfflugzeug kehrt zurück.

Tripolis/ParisDie Luftangriffe des internationalen Militärbündnisses in Libyen gehen weiter.

Die internationale Militärallianz hat laut einem Bericht des staatlichen libyschen Fernsehens am Sonntagabend erstmals Luftangriffe auf die Heimatstadt von Machthaber Muammar al Gaddafi, Sirte, geflogen. Sirte ist auch eine Hochburg von Gaddafis Anhängern.

Französische Kampfjets haben am Sonntag nahe der umkämpften libyschen Stadt Misurata sowie östlich der Hauptstadt Tripolis Panzer und ein größeres Munitionsdepot zerstört. Nach Angaben des Generalstabs in Paris verstärkte Allianzpartner Katar mit dem Eintreffen von vier weiteren Kampfflugzeugen des Typs Mirage 2000-5 auf der griechischen Insel Kreta sein Kontingent auf sechs Militärjets.

Erst am Vortag hatten französische Kampfjets die Zerstörung von mehreren einstrahligen Flugzeugen sowie zwei schweren Kampfhubschraubern bekannt gegeben.

In Tripolis war am Abend Flugabwehrfeuer zu hören. Bewohner der umkämpften Stadt Misrata im Westen des Landes berichteten am Sonntag zudem über neue Kämpfe zwischen Aufständischen und den Regierungstruppen von Staatschef Muammar al Gaddafi.

dpa/dapd

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Prenden

28.03.2011, 00:04 Uhr

Ist das nun ein agressiver/offensiver Angriff oder die Umsetzung einer UN-Resolution, bei der es um die Durchsetzung einer Flugverbotszone geht? Ausserdem, was hat eigentlich die NATO dort zu suchen? Wurde ein Bündnispartner angegriffen??? Alles nur Lügen und Falschmeldungen. Schluß mit diesem Krieg!!!

Account gelöscht!

28.03.2011, 07:17 Uhr

Den Krieg hat Gaddafi begonnen, indem er Teile seines Volkes, die ihn nicht länger in der Regierung wollen, als "Ratten" beschießt und bombardiert.

Ein Krieg läßt sich nur beenden, wenn beide Seiten das wollen. Gaddafi wird nicht aufhören mit seiner menschenverachtenden Kriegsführung, wenn man ihn nicht mit Gewalt stoppt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×