Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2012

17:23 Uhr

Luxusuhren gefragt

Schweizer Uhrenhersteller mit Rekordexporten

Knapp dreißig Millionen Uhren verkauften die Schweizer Hersteller im letzten Quartal des vergangenen Jahres. Vor allem Luxusuhren ab 2500 Euro fanden reißenden Absatz. Exportziel Nummer eins: Hongkong.

Das letzte Quartal war das beste aller Zeiten für Schweizer Uhrenexporte. dpa

Das letzte Quartal war das beste aller Zeiten für Schweizer Uhrenexporte.

BernDie Schweizer Uhrenhersteller haben ihren Ruf als Erfolgsbranche verteidigt. Die Uhren-Exporte hätten im vergangenen Jahr mit einem Wert von 19,3 Milliarden Franken (16 Mrd Euro) einen Rekord erreicht, teilte der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie am Donnerstag mit. Das Vorjahresergebnis sei um rund 19 Prozent übertroffen worden. Das vierte Quartal war demnach das beste in der Geschichte der Schweizer Uhrenexporte. Besonders in Asien wurden hohe Zuwachsraten erzielt. Die Uhrenhersteller steuern knapp zehn Prozent zu allen Schweizer Exporten bei.

29,8 Millionen Uhren wurden im Ausland verkauft. In den vergangenen zehn Jahren waren es im Durchschnitt 25 Millionen Stück. Der größte Teil des Wachstums betraf Luxusuhren für mehr als 3000 Franken (2500 Euro/plus 26,5 Prozent). 94 Prozent aller Uhren waren Armbanduhren. Das Exportziel Nummer eins war Hongkong, dorthin gingen 28 Prozent der Lieferungen. Das sei ein Zeichen für die Dynamik der über Hongkong versorgten asiatischen Märkte.

Es folgten die USA, China und Frankreich. Deutschland lag auf Platz acht. Überdurchschnittlich legten neben den Exporten nach China (plus 48,7 Prozent) auch die nach Singapur (plus 27,5 Prozent) und Südkorea (plus 29,2 Prozent) zu.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×