Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2014

08:11 Uhr

Medienbericht

Nordkorea feuert Kurzstreckenraketen ab

Südkoreanische Medien berichten von einem erneuten Raketentest Nordkoreas. Die Geschosse wurden am Sonntag ins Meer gefeuert. Zuletzt hatte das Land noch versöhnlichere Töne angeschlagen. Die USA sind besorgt.

Nordkorea hat erneut Raketen getestet (Archivbild). dpa

Nordkorea hat erneut Raketen getestet (Archivbild).

SeoulNordkorea hat einem Medienbericht zufolge erneut Kurzstreckenraketen getestet. Zehn Geschosse seien am Sonntag ins Meer östlich der koreanischen Halbinsel gefeuert worden, meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf namentlich nicht genannte Regierungsvertreter in Seoul. Eine Sprecherin des US-Außenministeriums rief Nordkorea auf, "provokative Handlungen, die die Spannungen verschärfen, zu unterlassen".

Nordkorea hat zuletzt weniger scharfe Töne gegen seinen südlichen Nachbarn und dessen wichtigsten Verbündeten, die USA, angeschlagen. Zugleich testete die Regierung Pjöngjang aber in den vergangenen Wochen häufiger Kurzstreckenraketen. Dies fällt nicht unter Sanktionen, die die Vereinten Nationen gegen Nordkorea nach dessen Atomwaffentest Anfang 2013 verhängt haben.
Die USA riefen Nordkorea zur Mäßigung auf. Pjöngjang müsse von provokativen Aktionen absehen, die zur Verschärfung von Spannungen in der Region führen könnten, sagte Außenamtssprecherin Jen Psaki am Sonntag in Washington.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×