Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2016

16:35 Uhr

Medienberichte

Athen verbietet Flüge aus Libyen nach Griechenland

Griechenland hat seinen Luftraum für Flüge aus dem Libyen gesperrt. Darüber berichten mehrere Medien, die Behörden äußern sich jedoch nicht. Einige spekulieren, dass bald ein Nato-Einsatz in Nordafrika starten könnte.

Anweisung an Piloten ausgegeben. dpa

Flughafen in Athen

Anweisung an Piloten ausgegeben.

AthenDer Nato-Staat Griechenland hat seinen Luftraum für Flüge aus Libyen bis zum 8. September gesperrt. Eine entsprechende Anordnung trat am Donnerstag in Kraft, berichteten griechische Medien übereinstimmend. Die zuständigen griechischen Behörden haben demnach bereits eine Anweisung an Piloten (Notice to Airmen - NOTAM A 1117/16) ausgegeben.

Das griechische Außenministerium wollte sich dazu auf Anfrage nicht äußern. In Athen wurde spekuliert, dass die NOTAM-Anweisung einer der ersten Schritte vor einem möglichen Einsatz der Nato oder einiger Nato-Staaten in oder über Libyen sein könnte. In dem nordafrikanischen Land ist die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zuletzt immer stärker geworden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×