Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2007

08:10 Uhr

HB BAGDAD. Barsan Ibrahim al-Tikriti - ein Halbbruder des ehemaligen Präsidenten und Chef von dessen berüchtigtem Geheimdienst - und der ehemalige Vorsitzende des Revolutionsgerichtes Awad Hamed al-Bander seien am Montag gehängt worden, berichtete der staatliche Fernsehsender Irakija.

Er berief sich auf eine der Regierung nahestehende Person. Damit bestätigte er Angaben eines Anwalts von Bander, Badia Aref, im US-Sender CNN und dem Kanal Al-Arabija. Auch der von den USA finanzierte Sender Al-Hurra unter Berufung auf Regierungskreise über die Hinrichtung.

Mit dem Fall befasste Staatsanwälte erklärten jedoch, sie wüssten nichts von einer Hinrichtung. Laut Gesetz muss ein Anklagevertreter bei der Vollstreckung der Todesurteile anwesend sein.

Bereits am Sonntag hatte die irakische Regierung eine Pressekonferenz für Montag 08.30 Uhr MEZ angekündigt. Das Thema gab sie nicht bekannt.

Die beiden Angeklagten waren Anfang November im Zusammenhang mit einem Massaker an Schiiten in dem Dorf Dudschail zum Tode verurteilt worden. Saddam selbst war am 30. Dezember wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit hingerichtet worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×