Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.07.2012

10:32 Uhr

Mehr Wettbewerb

Britische Banken sollen Filialen verkaufen

Die britische Opposition will den Wettbewerb innerhalb der Finanzbranche ankurbeln. Labour-Chef Ed Miliband fordert, die großen Banken des Landes zum Verkauf mehrerer hundert Filialen zu zwingen.

Ed Miliband will die Kreditzufuhr der Verbraucher stärken. dapd

Ed Miliband will die Kreditzufuhr der Verbraucher stärken.

LondonDer britische Oppositionsführer Ed Miliband will die fünf größten Banken des Landes zum Verkauf von Hunderten Filialen zwingen, um daraus zur Stärkung des Wettbewerbs zwei neue Kreditinstitute zu schaffen. „Lasst uns die Vorherrschaft der fünf großen Banken brechen. Lasst uns aus fünf mindestens sieben machen, damit es für die Kunden eine echte Wahlmöglichkeit gibt“, forderte der Labour-Chef am Montag laut eines vorab verteilten Redetextes. Der schnellste Weg dazu sei, die Banken zum Verkauf mehrerer hundert Filialen zu zwingen.

Die britische Finanzbranche wird von den Großbanken Lloyds, Royal Bank of Scotland (RBS), Barclays, HSBC und der spanischen Santander dominiert. Viele Verbraucher und kleinere Firmen klagen derzeit darüber, keinen Zugang mehr zu Krediten zu haben. Seit der Finanzkrise sind die Geldhäuser im Kreditgeschäft deutlich vorsichtiger und um eine Stärkung ihrer Kapitalreserven bemüht, um die strengeren Vorschriften der Aufsichtsbehörden zu erfüllen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×